ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
AGB erstellt über den Generator der Deutschen Anwaltshotline AG

Vertragspartner
Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und MARIANNE, vertreten durch die Lewandowski, Cor&Lewandowski GbR, Friedrich-Hiller Str., 97320 Albertshofen, info@marianne-store.de, nachfolgend Anbieter genannt, Der Vertrag zustande.

Vertragsgegenstand
Verkauf von Waren aus dem Bereich Naturkosmetik bestehend aus Seifen- und Körperpflege aller angebotenen Produkte über den Online-Shop www.marianne-store.de und www.marianne-store.com und auf öffentlichen und privaten Märkten des Anbieters.Zusatzinformationen der jeweilig angebotenen Produkte sind in der Produktbeschreibung auf den Angebotsseiten zu finden.
VertragsschlussDer Vertrag kommt ausschließlich im elektronischen Geschäftsverkehr über das Shop-System zustande. Dabei stellen die dargestellten Angebote eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch die Kundenbestellung dar, das der Anbieter dann annehmen kann. Der Bestellvorgang zum Vertragsschluss umfasst im Shop-System folgende Schritte:Auswahl des Angebots in der gewünschten Spezifikation (Produkt, Anzahl)Betätigen des Buttons ‘bestellen’Eingabe der Rechnungs- und LieferadresseÜberprüfung und Bearbeitung der Bestellung und aller EingabenBetätigen des Buttons ‘kostenpflichtig bestellen’Bestätigungsmail, dass Bestellung eingegangen istMit der Zusendung der Bestellbestätigung kommt der Vertrag zustande.EigentumsvorbehaltBis zur vollständigen Bezahlung bleibt die gelieferte Ware im Eigentum von MARIANNE Lewandowski, Cor&Lewandowski GbR

Vorbehalte
Die MARIANNE Lewandowski, Cor&Lewandowski GbR behält sich vor, im Falle der Nichtverfügbarkeit der versprochenen Leistung diese nicht zu erbringen.

Preise, Versandkosten, Rücksendekosten
Alle Preise sind Endpreise und enthalten 19% Mehrwertsteuer. Neben den Endpreisen fallen je nach Versandart weitere Kosten an.Besteht ein Widerrufsrecht und wird von diesem Gebraucht gemacht, trägt der Kunde die Kosten der Rücksendung.
ZahlungsbedingungenDer Kunde hat ausschließlich die Möglichkeit über PayPal oder Überweisung durch Rechnung die bestellte Ware zu bezahlen. Angeboten werden PayPal Zahlung und Überweisung. Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und werden zurückgewiesen.Bei Verwendung eines Treuhandservice/ Zahlungsdienstleisters ermöglicht es dieser dem Anbieter und Kunden, die Zahlung untereinander abzuwickeln. Dabei leitet der Treuhandservice/ Zahlungsdienstleister die Zahlung des Kunden an den Anbieter weiter. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des jeweiligen Treuhandservices/ Zahlungsdienstleisters.

Lieferbedingungen
Die Ware wird umgehend nach bestätigtem Zahlungseingang versandt. Die Regellieferzeit beträgt 3 – 5 Tage, wenn in der Artikelbeschreibung nichts anderes angegeben ist. Der Anbieter versendet die Bestellung aus eigenem Lager, sobald die gesamte Bestellung dort vorrätig ist. Der Kunde wird über Verzögerungen umgehend informiert. Hat der Anbieter ein dauerhaftes Lieferhindernis, insbesondere höhere Gewalt oder Nichtbelieferung durch eigenen Lieferanten, obwohl rechtzeitig ein entsprechendes Deckungsgeschäft getätigt wurde, nicht zu vertreten, so hat der Anbieter das Recht, insoweit von einem Vertrag mit dem Kunden zurückzutreten. Der Kunde wird darüber unverzüglich informiert und empfangene Leistungen, insbesondere Zahlungen, zurückerstattet.

Gewährleistung
Dem Anbieter wird zuerkannt, dass er bei einer Nacherfüllung selbst zwischen Reparatur oder Neulieferung wählen kann, wenn es sich bei der Ware um Neuware handelt und der Kunde Unternehmer ist. Dies gilt nicht für Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Regelungen.

Vertragsgestaltung
Ist der Kunde Unternehmer, so geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und/ oder der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, bei Versendung mit der Auslieferung der Ware an den ausgewählten Dienstleister hierfür auf den Kunden über.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.